Herzlich Willkommen


Herzlich Willkommen im Staudengarten Gross Potrems

Um wirklich glücklich zu sein, brauchst du nur etwas, wofür du dich begeistern kannst.

Hier gibt es die neuesten Informationen aus unserem Staudengarten in Gross Potrems, Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern. Ergänzend dazu können Sie in unserer Website (www.wildstaudenzauber.de) auf mehr als 600 Seiten mit ca. 2000 Bildern unseren Wildstaudengarten kennenlernen. Unter Wildstauden verstehen wir züchterisch kaum veränderte Pflanzen und zwar nicht nur die einheimischen, sondern auch Pflanzen aus Europa, Amerika und Asien. Seit fast 40 Jahren gestalten und pflegen wir unseren naturnahen Staudengarten, in dem der Rasen und die Staudenbeete nach und nach durch Staudenwiesen ersetzt wurden. Auf 1000 m² entstanden langlebige Pflanzengemeinschaften mit etwa 500 verschiedenen Wildstaudenarten und zahlreichen Gräsern.

Unseren Staudengarten können Sie von Juni bis September von 10.00 bis 12.00 und von 15.00 bis 18.00 besuchen. Ich biete Ihnen eine einstündige Führung durch den Garten. Um eine Spende von 5 € pro Person zur Erhaltung des Gartens wird gebeten. Auf Grund der geringen Größe und der schmalen Wege in unserem Garten können wir nur maximal 15 Personen (keine Busse!) empfangen.
Bitte nur nach Voranmeldung, vorzugsweise per E-Mail (jochen@wildstaudenzauber.de) oder Telefon: 03820813345. Bitte keine Pflanzen mitbringen!

Im Juni 2014 erschien mein Buch "Naturnahe Gartengestaltung mit Wildstauden", das Sie bei der Gesellschaft der Staudenfreunde für 15 € inkl. Versand erwerben können.

Meine Youtube-Videos können sie in der Mitte des Bildes anschalten und danach unten rechts in den Vollbildmodus gehen.
Von 2000 bis 2012 habe ich verschiedene Naturstandorte unserer Stauden besucht. Sie gaben mir zahlreiche Hinweise zur Verwendung der Wildstauden im Garten. Einige Filme sind 15 Jahre alt und deshalb von geringerer Qualität.
Wenn Sie mehr über die gezeigten Pflanzen wissen möchten, gehen Sie bitte zu meiner Website (www.wildstaudenzauber.de).





Mittwoch, 16. März 2016

Heimische Pflanzen für den Garten

Elke Schwarzer
Heimische Pflanzen für den Garten. 100 Blumen, Sträucher und Bäume für mehr Artenvielfalt. 2016. 128 S., 117 Farbfotos, ISBN 978-3-8001-8455-2. € 12,90

Das Buch hat mich sehr neugierig gemacht, da ich mich schon seit vielen Jahren mit dem naturalistischen Gartenstil beschäftige und da ist die Verwendung heimischer Pflanzen nicht weit entfernt. Für mich habe ich allerdings entschieden nicht nur heimische Pflanzen zu verwenden, sondern den Schwerpunkt auf die Verwendung von Wildstauden aus Europa, Asien und Amerika zu legen um so auch mehr Artenvielfalt zu erreichen. Mehr dazu in meinem Buch "Wildstauden". Grund ist das immer wieder beobachtete Interesse heimischer Insekten an den "Exoten", z. B. dem Sonnenhut und den Astern. Außerdem finden wir im Herbst kaum attraktiv blühende, heimische Stauden.
Der Kugellauch unter der Überschrift "Heimische Pflanzen für den Garten" kommt aus Zentralasien!
Insofern war ich erfreut, dass die Autorin bereits auf Seite 6 betont, dass Ganze bloß nicht zu eng zu sehen. 
Im ersten Kapitel unter der Überschrift: "Gartengestaltung mit heimischen Pflanzen" werden die Projekte: Insektenhotel, Vogelhaus, Miniteich und Igelburg nebst Bauanleitungen vorgestellt. Damit ist das Thema des Buches und des Kapitels etwas weit gefaßt.
Im Hauptteil des Buches werden 40 Stauden, 6 Kletterpflanzen, 34 Sträucher und 14 Bäume porträtiert. Alle Arten sind mit sehr schönen  Bildern der Autorin illustriert und mit eigenen Tipps bereichert. Es werden sehr übersichtlich zu jeder Art Sorten erwähnt und in einem Steckbrief kurz und informativ die wichtigsten Daten der Pflanzen genannt. Statt der schon sehr oft beschriebenen "Projekte" hätte ich mir mehr heimische Staudenporträts gewünscht. Hat doch so mancher Staudengärtner mehr als 100 im Angebot und eine spezialisierte Gärtnerei sogar mehr als 800. 

Ein kleines Büchlein mit sehr schönen Fotos und wertvollen Informationen für den Gartenbesitzer, der mehr "Biene, Piepmatz und Co." in seinen Garten locken möchte und dafür heimische Pflanzen nutzen will.